INITIATIVE Schlecker ‘Drogerie-gruenden.de’

Am ehemaligen Schleckerstandort eigene Drogerie eröffnen

Die Chancen für eine heutige Gründung von Drogerien sind vergeben!

Die Karte zeigt Standorte auf, an denen eine Unterstützung erfolgte bzw. konkret angedacht war. Die gegenwärtigen Rahmenbedingungen aber auch die teils gewonnenen Erkenntnisse aus den erfolgten Durchführungen zu Unternehmensaufbauten durch die Gründer, lässt uns zu dem Schluss kommen, dass eine Weiterverfolgung unserer Initiative ´Drogerie gründen´ keine Basis mehr bietet. Daher unterstützen wir weitere diesbzgl. Projekte nicht mehr.

“Gründungskonzept Drogeriemarkt” – Doku der Initiative in 2013/2014 nach der eingetretenen Insolvenz von Schlecker und IhrPlatz!

Die ‘FRANK MARGGRAF Unternehmensberatung’ hatte in Berlin, in Land Brandenburg sowie Land Sachsen-Anhalt die Gründung von Drogeriemärkten als eigenständige Einzelhandelskonzeptionen bei der Erstellung der für Banken auszuarbeitenden Businesspläne zu Zwecken der Kapitalbeschaffung aktiv begleitet und unterstützt. Die Banken stellen allgemein überaus hohe Anforderungen und hatten im Rahmen ihrer gängigen Tiefenprüfungen diese Gründungsprojekte im Ergebnis unterstützt.

Der vorsichtigen und verhaltenen Planung schloß sich die Umsetzungsphase zur Geschäftseröffnung dann an, die den zuvor bemessenen Planungen und Vorgaben in Qualität und Umfang gem. Businessplan entsprechen musste bzw. sollte. Hiermit stellten sich insbesondere hohe Anforderungen an ein gezieltes Marketing, die Vermittlung eines leidenschaftlichen Lebens des Konzeptes sowie an maßgebliche Grundlagen in Verkauf und Kundenbindung.

Die Grundidee hierzu entstammte einem Pilotprojekt, das als eigenständig gegründete ´Drogerie HautNah´ in März 2013 in Berlin-Karow stolz an den Start ging. Zu unserem tiefsten Bedauern konnte sich dieses Einzelhandelsgeschäft am Standort leider nicht halten. Der Loyalität wegen, möchten wir hierbei auf konkrete Hintergründe und eingefangene Rezensionen nicht eingehen… Dringlichst möchten wir auch weiterhin auf den überaus hohen Anspruch betreffs der Umsetzung eines solchen Konzeptes hinweisen.

Die ausgearbeiteten Businesspläne von Gründungsprojekten wurden mehrfach von den Banken (also verschiedensten finanzierenden Hausbanken sowie den Bürgschaftsbanken) nach deren bankenüblichen Tiefenprüfungen als tragfähig und erfolgsversprechend getragen. Hierauf setzten auch unsere weiteren Gründungsbegleitungen auf. Eine Gründungsplanung erfordert stets differenzierte Betrachtungen und Einschätzungen sowie die grundlegende Erfüllung von Mindestanforderungen. So schienen diese auch im obigen Pilotprojekt anfänglich als erfüllt (hier obgleich der Kenntnis auch der mittragenden Banken über die geplante Eröffnung einer Marken-Drogerie in einem angrenzenden Einzugsgebiet). Der besondere Anspruch im Einzelhandel liegt darin, den Einschätzungen in der Praxis gerecht zu werden.
Für potenzielle Drogeriemarkt-Gründungen bestanden bis Anfang 2014 bundesweit reell gute Ausgangschancen. Vorausgesetzt einer konsequenten Ausrichtung auf ein Marken-Vollsortiment und insbesondere den Schwerpunkt der Nachfrage etwa zu Kosmetik- und Pflegeprodukten. Noch nicht wieder erschlossene Einzugsgebiete (Einwohnerdichte von wenigstens 10.000-12.000 Einwohnern) gaben Möglichkeiten für ein diesbzgl. Gründungsvorhaben, vorbehaltlich einer Prüfung der konkreten Ausgangslage je Einzelfall. Leidenschaft, Wille, Einzelhandelserfahrungen sowie persönliche Stärken, Ausdauer und Umsetzungsfähigkeiten – zwingend hierbei als Basis vorausgesetzt!

Aus dem Schlecker in Karow wird die Drogerie Hautnah

Starkes Medieninteresse und Würdigung der Stammkunden an der Eigeninitiative von ehemaligen Schlecker-Mitarbeiterinnen:
Zahlreiche Medien (u.a. BILD, SAT.1, ZDF, Radio 88.8, RBB-Inforadio) berichteten u.a. über das Gründungsprojekt ‘Drogerie Hautnah’ und erzeugten damit eine hohe und lang anhaltende Aufmerksamkeit. Dem Gründungsteam bot sich so eine ideale werbliche Ausgangsbasis, verbunden mit überaus viel Zuspruch und Anerkennung. Viele Stammkunden ehemaliger Schleckerstandorte befürworten solche Gründungsprojekte, fordern aber zugleich auch Ansprüche aus einer Vergleichssicht zu den großen Mitwettbewerbern ein. Es galt also, mit taffen Alleinstellungsmerkmalen zu punkten und die Kunden nachhaltig zu gewinnen. Hierauf aufbauend musste es Ziel sein, durch geeignete werbliche Maßnahmen und durch das Herausbilden von wertigen Stellungsmerkmalen den Kundenstamm kontinuierlich zurückzugewinnen, auszubauen und nachhaltig zu pflegen.

Der eigentlichen Gründung folgten vielerlei Erwartungen und Anforderungen:
Es gilt die gesetzten Ziele letztlich im laufenden Betrieb nachhaltig umzusetzen und eintretende Faktoren und Umstände zu “beherrschen”. Die Aufgaben hierfür sind vielfältig, der Anspruch überaus hoch. So ist die Gründung einer eigenständigen Drogerie mit Leben und Leidenschaft zu erfüllen und zugleich ist den unternehmerischen Anforderungen und dem angespannten Markt im Allgemeinen gerecht zu werden. Es empfohl sich also für jeden Interessenten bzw. Drogeriemarkt-Gründer sich diesem Anspruch bewusst zu sein.


Sie interessieren sich für die Gründung einer Drogerie (zB an bisherigen Standorten von IhrPlatz und Schlecker)?

Vielerorts ist die Nachfrage der Einwohner in Einzugsgebieten von Kleinstädten und Gemeinden auch vielleicht vereinzelt noch heute gegenwärtig. Die Versorgung nach der Insolvenz von Schlecker (2012) wurde zwar durch die Sortimentserweiterungen in den Discountern teils aufgefangen. Bieten diese hingegen nicht die Breite und Tiefe – respektive nicht Markenprodukte oder wertige Kosmetik, Pflege und Düfte. Die großen Mitwettbewerber sind nunmehr verstärkt in den Markt gegangen. Auch wenn diese eher ein “systemisches” und kühles Konzept verkörpern und Individualität und Flexibilität hinsichtlich von Kundenwünschen klare Grenzen aufzeigen.

Die Erfolgschance für einen kleineren – wenn auch persönlicheren – eigenständigen Drogeriemarktes sind aus unserer Sicht vergeben. Die Rahmenbedingungen am Markt bilden nunmehr zu hohe allgemeine Risiken ab.

Was wären dennoch für potenzielle Gründer/Gründerin die Mindestanforderungen?

Neben einer konservativen Erfolgsrechnung und -planung eines solchen Vorhabens und der klaren Herausbildung von Alleinstellungsmerkmalen ggü. den großen Mitwettbewerbern im Allgemeinen, ist auch weiterhin entscheidend, dass Sie bzw. Ihr angedachtes Team für das Gründungsvorhaben die Mindestanforderungen möglichst übererfüllen:
o Branchenkenntnisse im Bereich Einzelhandel (Unternehmerbefähigung, auch maßgeblich ggü. Bank)
o fachliche und betriebliche Erfahrungen aus dem Drogerie-Einzelhandel
o lebendige Leidenschaft und Aufopferung, Umsetzungsstärke und Unternehmergeist, Talente im aktiven Verkauf und Kundenkontakt
o Mittragen der personellen Ressourcen durch den Inhaber selbst (Kostenfaktor)
o Objekt und Standort möglichst “im bestehenden Kaufstrom”

Was führte zu der Unterstützung mittels dieser Initiative?

Unser eigeninitiatives Engagement hatte zum Ziel, den fehlenden bzw. ausgebliebenen Initativen von Arbeitnehmervertretern und Politikern in 2012 mit Taten entgegen zu wirken. Einerseits war der Markt noch nicht vom Mitwettbewerb ausreguliert (Nachfrage), andererseits waren zahlreiche ehemalige “Schlecker-Frauen” bis dahin (teils heute) in zumeist weniger wertige berufliche Perspektiven eingetreten! Es boten sich also Chancen, die mit den hohen Anforderungen an ein Bestehen in der Umsetzung einher gingen…


Drogerie-Gründungsprojekte in Berlin, Land Brandenburg und Land Sachsen-Anhalt

Hier einige Einblicke in die von uns in 2013 und 2014 begleiteten Projekte:

“SCHLECKERLAND IST ABGEBRANNT – Mein Leben nach der Pleite”
(SAT1 Dokumentation vom 30.09.2014 22:15 – 23:15)

Frau Gabriele Schalk (Drogeriestore&more, Mansfeld) und Frau Gabriele Staletzki (Ihr Platz Rheinsberg, Rheinsberg) sind u.a. in dieser SAT1-Dokumentation zu sehen. Die ausgestrahlte 45-minütigen Reportage beleuchtet überaus wertig, umfassend und auf sachlichem Niveau die Ereignisse und Perspektiven. Hier geht es zur Mediathek von SAT1 und somit dieser sehenswerten SAT1-Dokumentation vom 30.09.2014

in der Vorbereitung begleitete Drogeriemarkt-Gründungen:


IHR PLATZ RHEINSBERG ::: in Rheinsberg (Land Brandenburg)
(am 07.07.2014 eröffnet)
Bilder-Dokumentationen

Inh. S+W Drogerie GmbH
Rhinstraße 10, 16831 Rheinsberg | Tel: (033931) 804199
Hier geht es ::: zum IHR PLATZ RHEINSBERG


DROGERIESTORE & MORE ::: in Mansfeld (Land Sachsen-Anhalt)
(am 28.08.2014 eröffnet)

Bilder-Dokumentationen

Inhaberin Gabriele Schalk
Teichstraße 3b, 06343 Mansfeld | Tel: (034782) 905023
Hier geht es ::: zum DROGERIESTORE & MORE


FOR YOU DROGERIE ::: in Wriezen (Land Brandenburg)
(seit 27.11.2013 eröffnet)

Bilder-Dokumentationen

Inhaberin Stephanie Warstat
Frankfurter Straße 63, 16269 Wriezen | Tel: (033456) 72 99 03
Hier geht es ::: zur FOR YOU DROGERIE


SINNREICH – DEIN DROGERIEMARKT ::: in Storkow/Mark (Land Brandenburg)
(seit 01.05.2015 geschlossen)

Bilder-Dokumentationen

Inh. MDS Einzelhandel GmbH
Hinter den Höfen 2, 15859 Storkow | Tel: (033678) 446662
Hier geht es ::: zum SINNREICH – DEIN DROGERIEMARKT


HAUTNAH DROGERIE ::: in Berlin-Karow (Pilotprojekt, siehe oben)
(seit 24.10.2013 geschlossen)

Bilder von der neuen Drogerie

13125 Berlin-Karow | Telefon: 030-94399333
Hier geht es ::: zur HAUTNAH DROGERIE


Innerhalb des obigen Gründungspilotprojektes entstanden die nachfolgenden Kontakte zu Zwecken eines überregionalen Erfahrungsaustausches. Wir wünschen auch diesen Inhabern, dass sie ihre Unternehmenskonzeption weiter zu Erfolg führen:

- beispielhafte Gründungen auch -

Logo Dani´s Drogerie

DanisDrogerie Iffezheim
76473 Iffezheim | Telefon: 07229-6992565
http://www.danis-drogerie.de

sowie auch:

Logo Drehpunkt Erdmannsjausen

Drehpunkt Erdmannshausen
71729 Erdmannhausen | Telefon: 07144-9985510
http://www.drogerie-drehpunkt.de/erdmannhausen/impressum.html/